12/2016

(Gestern hab ich geschludert. Mea culpa.)

Große Ereignisse heute im Hause Zeitlos: Die Schnullerfee war da!
Seit Wochen schon versuchen wir He-Man den Austausch der Schnuller gegen ein tolles Geschenk schmackhaft zu machen. Das Playmobil Müllauto sollte es sein. Das hatte ich schon vorsorglich irgendwann im Angebot gekauft und gebunkert. Bei der Erwähnung bekam er jedes Mal glänzende Augen, aber seinen geliebten Lulla abgeben? Auf gar keinen Fall.

Leider ist He-Man aber ein echter Schnullerjunkie geworden in letzter Zeit. Als Stillkind hat er so gut wie gar nicht geschnullert. Seit dem Abstillen hat das immer weiter zugenommen bis er in den letzten Monaten den Sauger am liebsten rund um die Uhr im Mund gehabt hätte. Im ersten Schritt hatten wir versucht, dass der Schnuller tagsüber im Bett (oder im Schrank außer Reichweite) bleiben muss. Das hat nur so mittelprächtig geklappt. Erstens waren wir als Eltern doch immer versucht Ausnahmen zu machen (Krankheit, besondere Müdigkeit usw.), zweitens uferte das Herzeleid um den „Lulla“ regelrecht aus. Jedes Mal, wenn er ihn haben wollte, gab es Tränen, Wutausbrüche, Geschrei. Mehrmals täglich. Zudem sieht man seinen Zähnen schon an, dass er ein Dauernuckler ist: Er schnullert nämlich nicht nur zum Einschlafen, sondern hält den Sauger meist die ganze Nacht im Mund.

Heute Nachmittag lag der Schnuller im Bett, wo er hingehört, als He-Man anfing danach zu suchen – aber nicht im Bett schaute. Schnell schnappte ich mir den Nuckel unbeobachtet und legte ihn in den Schrank hoch, bevor er ihn finden konnte. Er suchte und suchte weiter. Auf einmal rief das MiniMi: „He-Man, vielleicht hat ihn die Schnullerfee mitgenommen!“ Der kleine Bruder war bass erstaunt. Ich hakte nach: „Hast du sie denn gesehen?“ Hatte das MiniMi nicht, aber He-Man nahm das zum Anlass nun in der ganzen Wohnung nach der Schnullerfee zu suchen. Ich schlug vor, er könne ja mal an der Balkontür schauen. Noch dachte ich mir nichts dabei. Eine Schnullerfee, die man nicht sieht, muss ja nicht da gewesen sein.

He-Man schnappte sich sein Fernglas und hielt weiter Ausschau. Auch im Kinderzimmer kletterte er auf die Fensterbank zum Gucken. Mit einem resoluten „Gib mal her!“ übernahm das MiniMi irgendwann den Kinder-Feldstecher. Sie blickte hindurch und verkündete: „Da! Dahinten hab ich gerade die Schnullerfee gesehen! Die ist mit deinem Schnuller über den Lidl-Parkplatz geflogen!“

Kurz war ich hin- und hergerissen: Go with the flow oder behaupten, da wäre nix gewesen. Ich beschloss, die Gelegenheit beim Schopf zu packen. Nach einem kurzen Austausch mit Herrn Zeitlos per WhatsApp, schnell die Kinder in die Wanne gepackt. Und als He-Man anschließend seinen Schlafanzug aus dem Bett holen wollte, lag da das Geschenk mit Brief von der Schnullerfee. Er hat sich gefreut wie ein Schneekönig. Die genauen Worte waren übrigens: „Boah. Wow.“

Natürlich war das Zubettgehen nicht so einfach anschließend. Seine unendliche Trauer konnte He-Man sehr gut verbergen hinter einer „Kein Schnuller, kein Schlaf. Party on!“-Attitüde. Damit hat er seine Schwester wachgehalten und mich zur Weißglut getrieben, um dann nach Schlafbegleitung durch Papa zu verlangen – und nochmal alle Partyregister zu ziehen. Irgendwann hat er sich doch in den Arm nehmen lassen und ist eingeschlummert (Das MiniMi war in der Zwischenzeit schon über ihrem Ich-warte-bis-mein-Bruder-nicht-mehr-nervt-Buch weggedöst).

Morgen wird vermutlich die Müllabfuhr stolz zum Spielzeugtag getragen. Und dann bin ich mal auf den nächsten Abend gespannt. Wir sind jetzt offiziell ein schnullerfreier Haushalt (inoffiziell suche ich noch nach einem Nuckel, der irgendwo verschwunden ist und den ich dringend vor den Kindern finden sollte).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s