07/2016

Wie der Mann mal für einen Einbrecher gehalten wurde

Gestern Abend war es hier ziemlich windig. Und wie ich so mit schreiendem Kind im Arm im Kinderzimmer sitze, fliegt auf einmal mein Putzeimer am Fenster vorbei. In die Einfahrt, knapp am nachbarlichen Auto vorbei.

Wir hatten ja überraschenderweise die Dachdecker am Haus diese Woche. Und weil ich nicht darauf vorbereitet war, dass die die komplette Terasse zerrödeln stand da halt noch einiges drauf – auch besagter Eimer. Die Herren hatten einfach alles geschnappt und auf die Garage am Haus gestellt, mitten drauf. Und der Wind brachte jetzt Bewegung in die Sache.

Ich rief Herrn Zeitlos, der schnappte sich ne Taschenlampe und kletterte im Regen über das Geländer auf die Garage, um die Plörren zu sichern. Plötzlich hörte ich rumpeln, dann rufen, die Stimme vom Mann und eine andere. Was war passiert? Während Herr Zeitlos mit der Taschenlampe auf der Garage rumleuchtete um alle umherfliegenden Sachen zu finden, hatte der Nachbar über uns den Lichtschein gesehen. Er hatte tatsächlich gedacht, da liefe ein Einbrecher rum. Finde ich sehr nett, dass unsere Nachbarn so aufpassen! Zum Glück diesmal nur falscher Alarm.

P.S.: Die Dachdecker haben auch noch den kleinen Dachvorsprung über dem Kinderzimmer-Fenster repariert. Dort hatte es ja von innen geschimmelt. Laut Verwalter ein klassischer Fall von falsch gelüftet. Der Dachdecker sagte dann heute, dass an dem Dachblech zwei Nähte undicht waren. Falsch gelüftet, my ass

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s