Gratis Fleckentferner

Viele werden es wissen, manche aber vielleicht auch nicht. Deshalb erzähle ich heute mal vom günstigsten und einfachsten Fleckentferner der Welt. Milchkacka, Tomatensaft, Möhrenbrei, Spinatspucke – auf Babyklamotten landen täglich die unterschiedlichsten Flecken. Und wer kennt das nicht: Das allerliebste Lieblingsminishirt wandert verkleckert in die Waschmaschine und kommt leider nicht sauber wieder hinaus. Eine Schattenlandschaft auf dem Stoff kündet vom Schmutz der letzten Mahlzeiten. Für Flecken organischen Ursprungs gibt es allerdings ein denkbar einfaches Gegenmittel: die Sonne, beziehungsweise UV-Licht.

Ein dreckiges Kleidungsstück wandert hier erstmal auf den Balkon – egal ob Sommer oder Winter. Ich wasche dazu gerne die Sachen vorher und lege sie dann raus, so wie man es früher auch mit der frischen Bettwäsche zum Bleichen machte. Scheint die Sonne vom Himmel kann man fast dabei zuschauen, wie die Flecken verschwinden. Ist es eher regnerisch-bewölkt kann es auch mal ein paar Tage dauern, bis sich die Wirkung zeigt.

In zweieinhalb Jahren Babyfleckwäsche habe ich erst zweimal erlebt, dass diese Methode nicht funktionierte: Ein Body mit Brombeerflecken wohnte drei Wochen auf der Balkonbrüstung und trotzdem sind immer noch ganz leichte Schatten im Stoff zu sehen. Und gegen blaue Wasserfarbe war die Sonne auch machtlos – aber die geht auch mit gekauftem Fleckentferner nicht wieder raus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s