Futter für faule Mamas: Selbstgemachte Pommes mit Mais und Fischstäbchen

Mittags gibt es hier häufig das gleiche Problem; die Kinder sind müde und gleichzeitig hungrig. Sie hängen quasi jammernd an meinem Rockzipfel, während ich versuche, etwas warmes Essbares auf den Tisch zu bringen. Deshalb gibt es nun eine Reihe im diesem Blog: Futter für faule Mamas. Darin beschreibe ich euch schnelle, einfache Gerichte, die meine Kinder auch gerne essen.

Heute: Selbstgemachte Pommes mit Mais und Fischstäbchen

Gleich vorweg, ihr lest richtig: Fischstäbchen. Die guten alten Dinger mit der fettigen Panade drum rum. Ich serviere die ehrlich gesagt ohne schlechtes Gewissen. Es ist nichts Gefährliches drin enthalten, sie stehen nicht jeden Tag (nichtmal jede Woche) auf dem Tisch und die Kinder essen sie furchtbar gerne. Außerdem machen sie sich bei diesem Gericht quasi nebenbei.

Nun aber zu den Pommes: Dazu schneidet ihr so viele Kartoffeln wie ihr mögt halb durch und dann in Pommesstreifen. In einer Schüssel oder im großen Gefrierbeutel mit 3 Esslöffeln Olivenöl, Thymian, süßem Paprikapulver, Pfeffer und Knoblauchpulver nach Geschmack vermischen. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und schön verteilen, dass möglichst alle Pommes nebeneinander liegen. Bei 200 Grad Celsius Umluft etwa 20 bis 25 Minuten im Backofen brutzeln, bis die Pommes schön knusprig sind. Die Fischstäbchen zum passenden Zeitpunkt entsprechend der Packungsanweisung mit aufs Blech werfen.

Kurz bevor das Essen im Ofen fertig ist, eine kleine Pfanne erhitzen. Eine Dose Mais (oder mehr) abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Mit Paprikapulver und einem ganz kleinen Spritzer Tabasco würzen und scharf anbraten lassen. Der Mais karamelisiert dann sehr schön und schmeckt extrasüß.

Das wars schon. Für mich gibt es am Tisch noch Salz auf die Pommes und für das MiniMi ein kleines Löffelchen Ketchup. Lecker Essen mit miniminiminimalstem Aufwand fertig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s