Arbeit, nix als Arbeit

Den ganzen Morgen ist das MiniMi wie wild durch die Bude gerannt:“Bin arbeiten!“
Gummistiefel an, Wintermütze auf und Mamas Rucksack am Rücken. Daraus wurde dann erstmal ein Labello stibizt und großzügig im Gesicht verteilt. Anschließend das Kleingeldglas ins eigene Portemonnaie leeren und dann ab aufs Sofa, pardon, in den Bus. Brumm, brumm, brumm. Einen Zettel hat sie sich als Fahrkarte geschnappt. Ich gehe alle paar Minuten als Schaffner vorbei und stempele mit dem Locher ab.
Als das langweilig wird wechselt das MiniMi zu: “Mama, bin Postbote!“ und dann zu “Bin Pizzamann!“.
So ein fleißiges Kind.

Advertisements

2 Gedanken zu “Arbeit, nix als Arbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s