Schallali, Schallala

Die Pjaupe warf hier den Gedanken auf, dass Keine-Lieder-Singen eventuell, vielleicht auf Rabenmuttertum hindeuten könnten. Das MiniMi würde das wahrscheinlich nicht unterschreiben. Ich dudele nämlich den ganzen lieben langen Tag vor mich, ohne dass dies kindlicherseits große Würdigung erfährt. Ein Wunder, dass dem armen Baby nicht schon die Ohren bluten.
Und weil ich erstens meistens nur die erste Strophe von jedem Lied kenne und zweitens immer noch Sprechdurfall habe, singe ich häufig selbst erdachte Nonsens-Lieder vor mich hin. Eines, das mittlerweile drei Strophen hat, entstand auf dem Wickeltisch. Ich möchte es der geneigten Leserschaft natürlich nicht vorenthalten. Jeder kann dass gerne zur eigenen Wunschmelodie singen – falls das aber unwahrscheinlicherweise in den Charts landet hätte ich gerne Tantiemen für den Text:

Du bist die Stinke-Billa.
Du wohnst in einer Villa.
Dort stinkst du vor dich;
es wohnt kein andrer drin.

Du bist die Stinke-Billa.
In deinem kleinen Zimmer,
da müffelt es schon sehr.
Wo holst du das bloß her?

Du bist die Stinke-Billa,
doch du stinkst nicht immer.
Morgens kommt die Mama
und wäscht dich – was ein Hammer.

Advertisements

6 Gedanken zu “Schallali, Schallala

  1. Moah, Frau Zeitlos!!!! Genialst! (Wir singen übrigens heimlich auch ganz viel. Seltsames. Mit äh anderen Texten und so.) <3!

  2. „Seltsames. Mit äh anderen Texten“
    So muss das sein. Im Moment. Mein Schwiegervater, Gott hab in selig, hat das immer gemacht. Ich kann nur sagen: Wenn die Kinder in die Pubertät kommen wird ihnen auch das lustigste Liedchen peinlich…

  3. Hier wird auch viel gesungen. Ich finde es einfacher den ganzen Tag Unsinn zu singen (auch viel erfundener Unsinn) als zu reden. Und das arme Kind anschweigen geht ja auch nicht!

  4. In der Tat: Ich finde auch, es singt sich leichter als dass es sich redet. Vorallem, weil man beim Reden so wenig Feedback erhält.

  5. Übrigens sollte ich mir das vielleicht nochmal überlegen zu euch zu ziehen, wenn ihr in einer Villa wohnt… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s