Lieblings-Dingens I

Das MiniMi schläft nicht gerne. Zumindest nicht in der Wohnung und nicht im Bett (Da auch nur neben Mama oder Papa). Unterwegs im Kinderwagen oder Maxi-Cosi hingegen wird geratzt was das Zeug hält. Ich bekomme deshalb im Moment ganz viel Auslauf jeden Tag. Oder das Kind schläft an seinem Lieblingsplatz in der Wohnung: Die offene Balkontüre.
Image and video hosting by TinyPic
Das Kindelein schlummert friedlich seit über einer Stunde warm eingepackt im kalten April-Wind. Mama friert sich in der Zwischenzeit den Popo weg und die Raumtemperatur lockt langsam Pinguine an, aber was solls: Hauptsache das Kind ist glücklich…

(Der Beitrag heißt übrigens Lieblings-Dingens I, weil ich denke, dass das eventuell eine kleine Reihe werden könnte)

Fix und Foxi

Ich bin im Moment ein klein wenig geschlaucht. Das MiniMi möchte gerne trinken, falls möglich 24 Stunden am Tag. Mit gutem Zureden lässt sie sich auf kleinere Pausen ein, von etwa einer halben Stunde bis maximal zwei Stunden. Außerdem möchte sie getragen werden. Nicht im Tuch, nicht in der Manduca – nein, auf dem Arm bitte. Und schlafen ist gerade aus der Mode. Ich bin also ein klein wenig geschlaucht. Muss ja mal gesagt werden.