Dies und Das

– Hormon-Hinundher: MiniMi legt die Stirn in Falten und ich sage zu ihr: „So siehst Du ja aus wie eine 89-jährige Oma“. Bei dem Gedanken, dass ich nie sehen werde, wie sie mit 89 aussieht, steigen mir die Tränen in die Augen.

– Erstes Müdigkeitstief: Heute Nacht haben wir alle um drei Uhr den Wecker zur nächsten Stillsitzung geflissentlich überhört. Das MiniMi hat sich dann gegen halb fünf als Naturwecker betätigt.

– Jeans-Gewicht erreicht: Auch wenn die Formen an sich noch deutlich zu wünschen über lassen, passe ich zumindest wieder in die erste Vor-Schwangerschafts-Jeans. Mein Gewicht liegt sogar zwei Kilo niedriger als am Anfang. Herr Zeitlos findet das unfair und fragt, wie er denn jetzt die angesammelten Pfunde aus den letzten Monaten loswerden soll.

Advertisements

6 Gedanken zu “Dies und Das

  1. Ihr stellt einen Wecker zum Stillen? Liegt das an den Stillproblemen?
    (Zum Jeans-Gewicht will ich eigentlich lieber nichts sagen. Ich pass immer noch nicht wieder in meine Hosen. Daher: BUH!)

  2. Ja, leider. Da das mit dem Stillen bislang nicht so ordentlich klappte, sollten wir sie alle vier Stunden wecken – damit regelmäßig was zu Essen ins Kind kommt. Ich muss aber nachher mal die Hebamme fragen, ob das weiter nötig ist. Einmal ist MiniMi jetzt auch schon von alleine pünktlich nach vier Stunden wachgeworden.
    (Keine Sorge wegen der Jeans. Mein normales Gewicht ist so hoch, dass es keine große Kunst war das wieder zu erreichen…)

  3. Ich bin echt froh, dass das Stillen bei uns von Anfang an so gut geklappt hat. (Irgendwas muss ja bei mir auch mal total super gewesen sein!)
    Übrigens: was sagt denn dein Papa dazu, dass du keinen rothaarigen Jungen bekommen hast?! 😀

  4. Ich hatte relativ kurz nach der Geburt auch 15 Kilo weniger als vor der SS, dank der Gestationsdiabetes hab ich ja gar nicht erst viel zugenommen und der Babyblues samt einhergehender Appetitlosigkeit taten ihr übriges.
    Aber die Stillerei und der ständige Schlafentzug lösen mit der Zeit eine solche Gier nach Süßigkeiten aus, das sich das mit der Gewichtsreduktion schnell wieder erledigt hat. 😉 Ich drück dir natürlich die Daumen, dass du der Lust widerstehen können wirst!

    Ganz liebe Grüße und weiterhin gutes Durchhaltevermögen für’s/beim Stillen!

    Katie

    PS: Ich hoff, deine Mama und andere Besucher haben sich anständig verhalten und euch nicht gleich zu Beginn des Wochenbettes überfordert?

  5. Ich traue mich kaum, es zu sagen, aber: so langsam scheint das mit dem Stillen auch was zu werden. Meine Hebamme hat heute zugegeben, dass sie sich auch nicht sicher war, ob das bei uns noch was gibt 😉

    Dass es kein Junge wird, war ja nun schon ne Weile klar – aber bei den roten Haaren wird er wohl Recht behalten: MiniMi hat nämlich genau die gleichen Haare wie Herr Zeitlos und je nach Lichteinfall ist da schon ein gold-kupferner Schimmer zu erkennen 🙂 Darüber freue ich mich total, weil ich die Haarfarbe nämlich total schön finde.

  6. Ähem. Der Süß-Hunger ist bei mir eigentlich ein Dauerzustand… Aber ich merke schon, dass ich teilweise richtig Hunger und Durst habe vom Stillen. Das habe ich mir nie so „zehrend“ vorgestellt.

    Der Besuch war ganz prima bislang, vor allem weil mir das gar nichts ausgemacht hat. Ich war nach der Geburt super fit und habe mich voll gefreut, am zweiten Tag schon das Zimmer voller Gäste zu haben. Auch jetzt freue ich mich über jeden Besuch (solange er die Finger vom Kind lässt) und jede Gelgenheit rauszukommen. So kann’s kommen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s