39+1 – Sorry, aber heute nur Gejammer

Heute zur letzten Vorsorge vor dem ET und der geburtsvorbereitenden Akupunktur gewesen. Ich glaube, das Genadele hat diesmal tatsächlich was bewirkt. Nach dem Termin wollte ich mir gerne eine Uhr holen und stiefelte mit dem Mann zum Juwelier an der nächsten Straßenecke. Auf dem Weg zurück zum Parkhaus dann…tja…keine Ahnung was das war. Entweder eine seeeehr lange und heftige Übungswehe oder der schlimmste Seitenstich meines Lebens.
Ich drückte Herrn Zeitlos meine Tasche in die Hand und schlich keuchend von Laterne zu Hausecke zu Laterne zurück zum Auto. Kurz bevor wir zuhause waren ließ der Schmerz ein bisschen nach, nur um auf der Treppe wieder voll zurückzukehren. Erwähnte ich mal, dass wir im dritten Obergeschoss wohnen?
Der liebe, aber leicht entsetze Mann befreite mich aus Winterjacke und Stiefel, damit ich mich anschließend im Wohnzimmer vorwärts über das halbhohe Billyregal hängen konnte. Zehn Minuten und ein bisschen Beckenkreisen später war der Zauber vorbei. Den Rest des Tages gab es nur ab und zu ein festes Zwacken, Druck im Becken und einen fast durchgängig harten Bauch. Und das nachdem ich ehrlich gedacht hatte „Jetzt geht’s los.“ Aber nix da.- Wird halt weiter gewartet. Geduld ist ja angeblich eine Tugend…

Advertisements

2 Gedanken zu “39+1 – Sorry, aber heute nur Gejammer

  1. Wehen, ne?! Alter Schwede. (Die Hebamme bei der Geburt auf mein „Das tut echt super weh.“ „Ja, deshalb heißen die ja auch Wehen…“ – Wie passend das „Und alle so: Yeah!“ unter dem Beitrag – haha.)
    Wer weiß, wer weiß, vielleicht düst ihr ja heute Nacht noch Richtung Klinik!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s