This system sucks

Exakt mit Beginn des Jahres bin ich in Mutterschutz getreten. Und exakt mit Beginn des Jahres hat mich mein Arbeitgeber aufgefordert mich freiwillig krankenzuversichern, weil mein Arbeitsentgelt eine bestimmte Beitragsgrenze übersteigen würde in diesem Jahr. Rein theoretisch. Denn ich bekomme ja dank Mutterschutz und Elterngeld 2012 überhaupt kein reguläres Gehalt. Ist der Krankenkasse aber schnuppe. Da wird nur theoretisch gerechnet.

Und weil ich Alleinverdienerin bin und mein Mann über mich mitversichert ist, darf ich auch während der Elterngeldzeit weiter Beiträge in die Krankenversicherung einzahlen. Hätte mein Mann ein Einkommen, hätten wir also mehr Geld, müsste ich nichts bezahlen. – Der Teufel scheißt ja schließlich immer auf den großen Haufen, gell?

Wir werden im kommenden Jahr vorraussichtlich keine Geldsorgen haben. Die Rücklagen sollten eigentlich auch so ausreichen. Trotzdem bin ich jetzt mal ordentlich angepisst von diesem System, das qualifizierte, und emanzipierte weibliche Fachkräfte abstraft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s