Wipp, wipp, hurra

Als Kind wollte ich immer, immer, immer eine Hängematte haben – wenn bei Freunden eine im Garten hing, war ich sofort da drin (und oft genug auf der anderen Seite direkt wieder draußen). Leider hatten wir nie passende Bäume, geschweige denn einen Garten. Aber als ich fünf war, kaufte mein Vater ein kleines Schiff (und später ein etwas größeres und noch später ein noch größeres). Auf dem Schiff zu schlafen, war fast so schön wie in der Hängematte: Immer schön sanft hin und her, hin und her. Herrlich! Auf dem Wasser habe ich sprichwörtlich geschlafen wie ein Baby, vor allem wenn der Wind die Wellen noch ein bisschen vorangetrieben hat.

Jetzt bekomme ich selber demnächst ein Baby – ein Schiff kann ich ihm leider nicht bieten. Der künftige Opa hat seines kürzlich aus Altersgründen verkauft. Ich könnte mir aber gut vorstellen, im kommenden Sommer auf dem Balkon zu liegen mit dem kleinen Zwuckel in einer Hängematte neben mir schaukelnd. Deshalb würde ich gerne beim Nonomo-Gewinnspiel die wunderschöne Babyhängematte gewinnen. Wer auch von idyllischen Wipp-Stunden träumt, kann einfach dem Link folgen und in den Lostopf hüpfen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wipp, wipp, hurra

  1. Ich drücke die Daumen, dass es entweder mit dem eigenen Schiff bald klappt oder bei unserem nächsten Gewinnspiel!
    Vielen lieben Dank für den so schön geschriebenen Artikel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s